Über uns
Homöopathie
Bachblüten
Magnetfeld
Reiki
Tierkommunikation
Bioresonanz
Hundeschule
Aloe Vera
Schüßlersalze
Seminare
Numerologie
EFT
Erste Hilfe
Colostrum
Lebensberatung
Hexenseminar
Mittelaltermärkte
Tarot
Magie
Forum
Welpenvermittlung
Links
Copywright
AGB
Impressum

Was sind Blütenessenzen?


Dr. Edward Bach (1886 - 1936), ein waliser Arzt, Bakteriologe und Homöopath, hat diese Therapie vor mehr als 60 Jahren für die Behandlung seelischer Disharmonien entwickelt.

Da man erkannte das diese nicht nur beim Menschen half sondern auch den Tieren, so werden die Blütenessenzen seit einigen Jahren eingesetzt und stellen eine der wichtigsten Hilfen dar, wenn es darum geht, seelische Disharmonien unserer Hunde und Katzen auszugleichen, die durch Liebe, Konsequenz und erzieherische Maßnahmen allein nicht bewältigt werden können.

.

Bei den Blütenmischungen handelt es sich um homöopathieartige Aufbereitungen der wässrigen Auszüge verschiedener Blüten wildwachsender Pflanzen und Bäume.

Ich beziehe die Blütenessenzen von IrisFlora (Institut für Blütenessenzen). Die mehr als 200 verschiedenen Blütenessenzen von IrisFlora sind nicht als Arzneimittel registriert und daher frei verkäuflich.

Das Wirkungsprinzip:


Die  Blütenessenzen haben zum Ziel, seelische oder auch charakterlich bedingte negative Schwingungen ins Gleichgewicht zu bringen und dadurch den Gleichklang zwischen Körper und Seele - und somit den Zustand der Gesundheit - zu fördern. Es werden positive Energien aktiviert, die das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte stärken und stabilisieren.

Dosierung und Verabreichung:


Wie die meisten Naturheilmittel werden auch die Blütenessenzen nicht über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen, sondern über die Maulschleimhaut. Deshalb sollten Sie die Blütenmischungen nicht unters Futter geben. Oft wartet Ihr Hund schon auf seine Tropfen, wenn er spürt, dass sie ihm helfen und leckt sie gerne aus Ihrer Hand. Lehnt Ihr Hund die Tropfen ab, versuchen Sie ihn zu überlisten. Mischen Sie die Blütenessenz mit wenigen Tropfen Milch oder Sahne, oder träufeln Sie sie auf einen kleinen Hundekeks.

Die Katze ist in der Einnahme heikler, aber auch sie kann überlistet werden. Geben Sie die Tropfen auf ihre Pfote, sodass sie sie darüber abschleckt.

 

Pro Tag geben Sie:

  • 3 x 4 Tropfen einem kleinen Hund
  • 3 x 8 Tropfen einem mittleren Hund
  • 3 x 10 Tropfen einem großen Hund
  • 3 x 4 Tropfen einer Katze

 

Die Therapiedauer:


Es ist nicht möglich, einen für alle Hunde und Katzen exakten Zeitraum anzugeben, in dem der Patient auf die Blütentherapie ansprechen muss. Es spielen viele Faktoren eine Rolle. Als Durchschnittswert kann man jedoch sagen, dass Ihr Hund bei regelmäßiger und konsequenter Verabreichung einer Blütenmischung innerhalb von drei bis vier Wochen eine Veränderung in seinem Verhalten zeigen sollte.

Für die Katze gilt das selbige

Besteht der negative Seelenzustand Ihres Hundes oder Katze schon seit längerer Zeit? Dann brauchen Sie einfach Geduld, denn was sich über längere Zeit manifestiert hat, kann nicht von heute auf morgen reguliert werden.

Wenn das Fläschchen leer ist, sollten Sie sich wieder mit uns in Verbindung setzen. Oft muss eine Folgetherapie dem neuen, veränderten Seelenzustand angeglichen werden.

 

Operationsvorsorge:

Vor einer Operation erzielen Sie bei Ihrem Tier eine bessere Verträglichkeit des Narkosemittels. Außerdem halten Sie auch den zusätzlichen psychischen Stress bei Ihrem Tier so gering wie möglich.

Geben Sie Ihrem Tier einmalig (ca. 30 Minuten vor der Narkose) 5 Tropfen Soforthilfe in einem Teelöffel stillen Wasser verdünnt direkt ins Maul.

Operationsnachsorge:

Nach der Operation unterstützen die Blütenmischung eine schnellere Verarbeitung des Operationsschockes (Bedenken Sie, dass Ihr Tier nicht weiß, was mit ihm geschehen ist!) und lindern die Nachwirkungen der Narkose.
Außerdem wird der Kragen, den das Tier zum Schutz der frischen Wunde tragen muss, leichter akzeptiert.
Geben Sie Ihrem Tier, sobald es wieder zu Hause ist, 3 Tage lang - 3 mal täglich - 5 Tropfen der entsprechenden Bachblütenezzenz

      Tel.: 0 26 03 - 1 44 46

Hundeschule Hundescherkurs   Lebensberatung     Tierheilpratikerschule   Shop Forum   AGB   Pudel Tibet-Spaniel